Gehobeltes Gemüsekokos mit Couscous

Ja hier trifft sich die afrikanische Küche mit der asiatischen Vielfalt.

Der Couscous kommt ursprünglich aus Afrika und ist dort eine gängige Beilage, was für uns Deutschen die Kartoffel ist. Für uns ist Couscous zu einem Trendprodukt geworden. Er ist vielseitig einsetzbar und mittlerweile in vielen Einkaufsmärkten günstig zu erwerben. Ich habe Couscous zu einem asiatischen Gericht gemacht und es hat überraschend köstlich geschmeckt. :)

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: frisch aromatisch

Nachteil: kulturschock

mehr lesen 0 Kommentare

Gemüse aus Leidenschaft

Okey mir fällt heute auf, dass es viele Einflussgrößen auf das Bloggen und das Kochen gibt. Momentan lebe ich nicht in meinem gewohnten Umfeld, erlebe neue Dinge und packe Herausforderungen an. Hierbei dreht sich das Leben aber nicht um das Kochen und dem Experimentieren von Gemüsesorten.

Was bewegt dich in die Küche? Wer oder Was beeinflusst dich neue Rezepte auszuprobieren? :)

mehr lesen 2 Kommentare

Sommerrollen

Himmlisch asiatisch. Einfach und schnell zuzubereiten. 

Die Sonne strahlt seit Tagen in mein Gesicht und ich spüre wie sich der Sommer annähert. Passend dazu gibt es bei mir die Sommerrollen - Eine klasse Idee, wenn für den Abend Freunde eingeladen werden und man nicht viel Zeit zum Kochen hat oder einfach kein großes Kochtalent besitzt - hehe - Es sind zum großen Teil rohe Zutaten, was nicht für Jedermann das tollste Abendessen ist. Doch beim Erleben dieser Kombinationen wird der Zweifel schnell beiseitegelegt. Du glaubst mir nicht? Dann probiere es aus und erzähle mir von deinem Erlebnis!

 

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 3-4 Personen

Vorteil: Rohes Gemüse enthält noch die meisten Vitamin- und Mineralstoffe.

Nachteil: Nichts für Grobmotoriker.

mehr lesen 3 Kommentare

Pures Asiagefühl mit Reisnudeln

KNACKIG FRISCH UND LECKER!

Hin und wieder gibt es einzigartige Erfahrungen in meiner Kochwelt. Dieses Rezept ist wieder Mal ein Erlebnis gewesen, was ich nicht so schnell vergessen werde. Der Grund der dahinter steckt ist folgender: Ich konnte nicht glauben, dass die verschiedenen Rohkkostsorten im Zusammenhang mit Reisnudeln so lecker schmecken kann. Was das Gericht so köstlich macht ist meiner Meinung nach der Asiadip sowie die Erdnüsse mit der Kombination zum gebratenen Sojaschnetzel. Ich kann bei dem Gericht echt nicht genug kriegen und das ist auch nicht schlimm! Denn bei geringer Kalorienanzahl und dem knackigen Gemüse steigt die Freude von Teller zu Teller. ;-)

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 3 Personen

Vorteil: Rohes Gemüse enthält noch viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe; kalorienarm

Nachteil: Die Zutaten verlangen evtl. einen Ausflug zum Asialaden, obwohl große Supermärkte die Zutaten auch besitzen werden!

mehr lesen 0 Kommentare

Asia-Dip

Ingwer die scharfe Knolle!

Was für ein Erlebnis, wenn ich ein Stück Ingwer von der Knolle abschneide und daran rieche. Wer mutig ist, kann auch mal von dem rohen Ingwer abbeißen! Wuaa die Zunge fängt an zu brennen und die Nase läuft. Hört sich doch ganz witzig an oder nicht? Ingwer hilft bei Muskelschmerzen, Übelkeit und kurbelt den Kreislauf an. Jedenfalls ist Ingwer ein wichtiger Bestandteil meines Dips. Zudem enthält der Dip auch reichlich Knoblauch - aber auch Sojasoße, Zitrone und Sesamöl. Was für eine Kombination - wenn sie dich gerade abschreckt, solltest du dich nicht täuschen lassen!

Ich kann mich noch erinnern, wie ich sie zum ersten Mal mit meinen Freund in unserer kleinen Küche zubereitet habe und ich von der Kombination sehr misstrauisch war und trotzdem alles miteinander vermengte und der Geschmack gut war. Zu einem genialen Geschmack sowie einer perfekten Kosistenz brauchte ich noch einige Wochen (ich wollte nicht jeden Tag Asiadip essen^^). Was du dafür brauchst ist ein Mixer und auf gehts!

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 3 Personen

Vorteil: Ingwer wirkt wie Schmerzmittel

Nachteil: Der Dip benötigt evtl. einen Ausflug zum Asialaden, obwohl große Supermärkte bestimmt die nötigen Zutaten auch besitzen werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Kichererbsencurry

HARMONIE ZWISCHEN SPINAT UND CURRY!

Ich finde meinen Einfall, dass Kichererbsen und Spinat mit Curry harmoniert einfach klasse - Dazu passt natürlich auch die Kokosmilch! Das Gericht schmeckt so intensiv, dank den Gewürzen und Aromen, sodass das Fleisch sehr schnell in Vergessenheit gerät.

Das Gericht ist dank dem hohen Ballaststoffgehalt der Kichererbsen und der energiereichlichen Kokosmilch schnell sättigend (also reicht wirklich nur eine kleine Menge an Reis - wenn überhaupt Reis gewollt ist!):

Schwierigkeitsgrad: * * * *

 

Eignet sich für:        

 

Vorteil: langanhaltend sättigend und zudem schützen die schönen Kichererbsen unser Herz- und Kreislaufsystem.

 

Nachteil: Hülsenfrüchte haben blähende Eigenschaften.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gemüse in Kokosmilch mit JasminReis

Das Kochen mit Kokosmilch ist ein Klassiker in der asiatischen Küche. Ich finde, dass Kokosmilch gut einsetzbar ist. Sie ist hat einen hohen Fettgehalt, bestehend aus "gesunden" Fettsäuren. Wie geil ist das denn? Immer her damit! Ich kaufe sie dann doch nicht soo oft, weil ich nur gelegentlich zum Asiamarkt gehe und ungern auf Vorrat einkaufen gehe. Umso mehr genieße ich natürlich die Kokosmilch. Zu diesem Gericht koche ich gerne Jasmin Reis. Er kommt aus Thailand und zeichnet sich durch ein blumiges Eigenaroma aus. Jasmin Reis klebt nach dem Kochen ganz leicht zusammen. Nicht zu verwechseln mit dem Klebreis!

 

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: Kokosmilch fördert schnelleres Sättigungsgefühl

Nachteil:

mehr lesen 0 Kommentare

Glasnudelsalat

Glasnudeln! Wer kennt sie schon? Naja mittlerweile gibt es immer vermehrt in den gängigen Supermärkten asiatische Produkte, wie die Glasnudeln. Ich gehe aber sehr gerne in asiatische und orientalischen Märkten und lass mich von neuen Produkten verleiten. Glasnudel werden nur aus der Stärke der Mungobohne und Wasser hergestellt. Wusstest du das? 

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: kalorienarm und knackig

Nachteil:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gemüsecurry

Curry!

Die Zusammensetzung von Currypulver variiert. Je nach Zubereitung besteht Curry bis zu dreizehn verschiedenen Komponenten. Wusstest du das? :)

Ich finde das Interessante an Curry, dass Curry nicht immer nur den EINEN Geschmack hat. So kaufe ich gerne auch mal kleine Mengen vom Asiatischen Markt und kann bekannte Gericht mit einem neuen Currygewürz wieder ganz neu abschmecken.

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: Curry hat wunderbare Eigenschaften: wirkt entzündungungshemmend und stabilisiert den Cholesterinspiegel

Nachteil: /

 

mehr lesen 0 Kommentare